Erste Schritte

Wie starte ich mit meinem Masterbrick? Was muss ich machen?

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Masterbrick in Betrieb nehmen und leiten Sie dabei St├╝ck f├╝r St├╝ck durch die einzelnen Schritte. Am Ende des Tutorials haben Sie Ihren Masterbrick mit der Datacake Cloud Plattform verkn├╝pft und verf├╝gen ├╝ber folgende F├Ąhigkeiten:

  • Ger├Ąte registrieren

  • Bricklets anschlie├čen

  • Eigene Dashboards erstellen

  • Regeln f├╝r Alarmierung per SMS oder E-Mail erstellen

  • Leute (Mitarbeiter) f├╝r Zusammenarbeit einladen

  • Langzeitauswertung inkl. Export der Daten fahren

Account erstellen

Damit Sie Ihren Masterbrick nutzen k├Ânnen, m├╝ssen Sie auf der Datacake Cloud ein Benutzerkonto anlegen. Sollten Sie dies noch nicht getan haben, dann navigieren Sie bitte zu folgender Domain:

Sign-Up Link zur Datacake Cloud -> https://app.datacake.de/signup

Sie sollten nun folgenden Inhalt in Ihrem Browser sehen:

Tragen Sie bitte die erforderlichen Daten ein, darunter auch eine g├╝ltige E-Mail Adresse. Best├Ątigen Sie die Eingabe mittels ÔÇ×SendenÔÇť Button. Sie bekommen nach wenigen Sekunden eine Best├Ątigungs-Mail, in der Sie Ihre Registrierung mittels Link noch abschlie├čend best├Ątigen m├╝ssen.

Passwort Sicherheit

Bei der t├Ąglichen Arbeit an unserem Portal verwenden wir aktuelle Sicherheitsstandards. Jedoch sind diese auch nur dann wirksam, wenn Sie ein sicheres Passwort w├Ąhlen. Verwenden Sie daher bitte ein komplexes Passwort.

Passwort Reset

Sollten Sie im Laufe der Zeit Ihr Passwort vergessen, so k├Ânnen Sie dies mittels E-Mail Adresse zur├╝cksetzen und ein neues anfordern. Dazu nutzen Sie bitte folgenden Link:

Passwort-Reset Link -> https://app.datacake.de/password-reset
Das Passwort zur├╝cksetzen

Grunds├Ątzlich wird Ihre E-Mail Adresse nur f├╝r die Anmeldung an das Portal genutzt. Wir schicken Ihnen weder Werbung noch geben wir Ihre E-Mail Adresse an Dritte weiter.

Workspace einrichten

Sollten Sie sich noch nicht auf der Datacake Plattform eingeloggt haben, so machen Sie das nun mit Hilfe Ihrer Benutzerdaten (Passwort + E-Mail). Hierzu navigieren Sie zu folgender Adresse:

Datacake Sign-In / Einloggen

Wenn Sie bereits eingeloggt sind, oder dies nun getan haben, dann sollten Sie folgenden Inhalt in Ihrem Browser sehen k├Ânnen:

Das Datacake Portal - Ansicht nach Einloggen

Was Sie nun sehen, ist die Startansicht Ihres ersten Workspaces.

Dieser wird automatisch erstellt, wenn Sie sich auf der Datacake Plattform registrieren.

Was ist ein Workspace?

Es ist Ihr Mutter-Workspace oder Root-Workspace. In diesen Workspace k├Ânnen Sie:

  • Neue Ger├Ąte hinzuf├╝gen

  • S├Ąmtliche Ger├Ąte in der Flottenverwaltung darstellen

  • Personen f├╝r Zusammenarbeit einladen

  • Neue Sub-Workspaces erstellen (f├╝r Kunden, Mitarbeiter oder H├Ąndler)

  • Ger├Ąte in Sub-Workspaces kopieren oder verschieben

  • Dashboards mit Ger├Ąte├╝bergreifenden Informationen anlegen

  • und vieles mehr ...

Workspace individualisieren

Da dies Ihr pers├Ânlicher, eigener Workspace ist, haben Sie nun die Option, diesen zu individualisieren, indem Sie:

  • Individuellen Namen vergeben

  • Eigenes Logo hochladen

Um dies zu tun, navigieren Sie im Portal mit Hilfe der Seitenleiste zum Punkt Workspaces unter der Gruppe Administration. Dort werden nun s├Ąmtliche Workspaces aufgelistet.

Da zum jetzigen Zeitpunkt nur Ihr erster Mutter-Workspace existiert, sollten Sie in etwa folgenden Inhalt in Ihrem Browser sehen k├Ânnen:

Liste der Workspaces

Klicken Sie nun in der Tabelle auf den Eintrag Ihres Workspaces (Gekennzeichnet als: "Aktueller Workspace"). Das Portal navigiert automatisch zu folgendem Inhalt:

Workspace-Ansicht: Allgemeine Konfiguration

In der Tab-Bar ist automatisch der Men├╝punkt "Allgemeine Konfiguration" ausgew├Ąhlt. Hier finden Sie nun die Eingabemaske f├╝r Workspace-Name sowie das Upload-Feld f├╝r ein eigenes Logo. ├änderungen m├╝ssen mittels "Speichern"-Button best├Ątigt werden.

Welchen Namen sollte ich meinem Workspace geben?

Das ist ganz Ihnen ├╝berlassen! Wenn Sie den Masterbrick f├╝r eine Firma einrichten, k├Ânnen Sie hier als Beispiel den Namen Ihrer Firma eingeben. Verwenden Sie den Masterbrick privat oder in einem Projekt, dann w├Ąhlen Sie einen Name, der dazu passen w├╝rde - oder Sie belassen es bei der Standardeinstellung.

TF Master registrieren

F├╝r die n├Ąchsten Schritte ist es NICHT erforderlich, dass Sie Ihren TF Master mit Betriebsspannung versorgen. Sollten Sie Ihren TF Master bereits eingeschaltet - sprich - mit Spannung versorgt haben, so trennen Sie diese nun wieder. Dies erleichtert den Setup-Vorgang!

Ger├Ąt hinzuf├╝gen

Um Ihren TF Master hinzuzuf├╝gen, navigieren Sie bitte in Ihrem Workspace in die Flotten-├ťbersicht "Alle Ger├Ąte", so wie auf folgendem Screenshot dargestellt:

Nun klicken Sie bitte auf den Button "Ger├Ąt hinzuf├╝gen". Ihr Bildschirminhalt sollte nun ein kleines Pop-Up zeigen. Dies sieht in etwa so aus wie auf folgendem Screenshot:

Seriennummer

Die Seriennummer finden Sie auf der R├╝ckseite Ihres Masterbrick. Dort ist ein Aufkleber aufgebracht, welcher die Seriennummer / Device-ID zeigt. Geben Sie diese (Seriennummer oder Device-ID) in das Feld ein.

Name

Sie k├Ânnen beim Anlegen bereits einen Namen f├╝r Ihr Ger├Ąt vergeben. Dieser l├Ąsst sich zu jedem Zeitpunkt ├╝ber die Konfiguration ver├Ąndern.

Konfiguration von existierendem Ger├Ąt ├╝bernehmen

Wenn Sie bereits einen TF Master registriert und konfiguriert haben, so k├Ânnen Sie diese Option nutzen um die gesamte Konfiguration auf Ihren neuen TF Master zu kopieren. Dabei wird folgendes kopiert:

  • Einstellungen der Bricklets

  • Dashboards

Hier gilt es eine Besonderheit zu beachten! Wenn Sie die Konfiguration eines bestehenden TF Master ├╝bertragen, dann wird das Dashboard erstellt, kann aber noch nicht auf Messwerte bzw. entsprechende Felder in der Datenbank zur├╝ckgreifen, da diese erst erstellt werden, wenn Ihr neuer TF Master sich erstmalig an der Cloud anmeldet, was erst im Nachhinein geschehen wird. Wundern Sie sich daher bitte nicht, dass das Dashboard - sollten Sie es zu diesem Zeitpunkt aufrufen - Fehler anzeigt. Sobald der TF Master dann Online geht, verschwinden diese Fehler dann wieder.

Bricklets anschlie├čen

F├╝r die ersten Schritte werden wir nun zwei Bricklets an Ihren Masterbrick anschlie├čen. F├╝r das Beispiel verwenden wir die folgenden Bricklets:

7p-7p Kabel

F├╝r die Verbindung zwischen Bricklet und Masterbrick verwenden Sie bitte ein Tinkerforge 7p-7p Kabel. Diese gibt es in verschiedenen L├Ąngen. Sollten Sie ein Kit erworben haben, und dieses nun f├╝r die Inbetriebnahme nutzen wollen, so finden Sie dort im Lieferumfang entsprechende 7p-7p Kabel.

Verbindung herstellen

Verbinden Sie nun die jeweiligen Bricklets ├╝ber das Kabel mit dem TF Master. Hierf├╝r stehen Ihnen sechs Schnittstellen auf dem Masterbrick zur Verf├╝gung (Port A bis F). Diese sind in zwei Gruppen aufgeteilt:

  • Gruppe 1: Port A, B, C und D

  • Gruppe 2: Port E und F

Beim Hochfahren des TF Master werden die Gruppen nacheinander und leicht verz├Âgert mit Spannung versorgt. Dies erm├Âglicht, dass stromhungrige Bricklets (wie das Particulate Matter Bricklet) mit einem hohen Anlaufstrom den TF Master nicht zum Neustart beim Power-Up zwingen (Schutzmechanismus).

F├╝r welche Schnittstellen Sie sich dabei entscheiden (sprich welches Bricklet zu welchem Port) ist nicht relevant, da s├Ąmtliche Ports eine identische Funktion aufweisen. Ausnahme:

Bei der Verwendung des Particulate Matter Bricklet sollte dies immer auf einem Port der Gruppe 2, sprich Port E oder F gesteckt werden!

Wird zus├Ątzlich ein weiteres, stromhungriges Bricklet (wie CO2 oder GPS Bricklet) verwendet, sollte dies auf einem Port der Gruppe 1 gesteckt werden (Port A, B, C oder D).

Beispiel

Orientieren wir uns nun an unserem Beispiel und schlie├čen nun die Bricklets Particulate Matter und Sound Pressure Level an den TF Master wie folgt an:

  • Particulate Matter Bricklet an Port E

  • Sound Pressure Level Bricklet an Port A

Dies sollte dann in etwa wie auf folgendem Foto ausschauen:

Fragen

Was passiert, wenn ich das Bricklet sp├Ąter auf einen anderen Port umstecken m├Âchte?

Sie k├Ânnen das Bricklet weiterhin nutzen. Es macht keinen Unterschied, an welchem Port Sie das Bricklet einstecken - oder eben - umstecken. Die Hardware sowie Cloud registriert dies und setzt die Zuordnung zu Daten und Konfiguration um.

Muss ich mir merken, in welchen Port welches Bricklet eingesteckt wurde?

Nein. Das ist nicht erforderlich. Den Grund daf├╝r erfahren Sie in der Antwort zur vorherigen Frage.

Spannungsversorgung herstellen

Ihr Masterbrick kann auf zwei verschiedenen Wegen mit Spannung versorgt werden.

  • ├ťber USB

  • ├ťber die VIN Schnittstelle, welche ├╝ber den Extension-Header ausgef├╝hrt wird.

Ausreichend Leistung

Egal f├╝r welchen Weg der Spannungsversorgung Sie sich entscheiden werden. Es ist in jedem Falle wichtig, dass die verwendete Versorgung ausreichend Leistung bietet. Eine vollst├Ąndige ├ťbersicht finden Sie unter:

Stellen Sie daher zu jedem Zeitpunkt sicher, dass die verwendete Versorgung in beiden F├Ąllen mindestens 10 Watt liefern kann.

Maximale Spannung

Der Masterbrick besitzt einen intelligenten Spannungswandler, der wahlweise ├╝ber USB oder aber ├╝ber die VIN-Schnittstelle seine Versorgungsspannung bezieht. Ist ein Lithium-Ionen Akku angeschlossen, so schaltet der Regler intelligent zwischen den verf├╝gbaren Quellen um.

F├╝r den Betrieb der Tinkerforge Bricklets verwenden wir einen gesonderten Bereich der Spannungsversorgung. Dieser verlangt, dass die Eingangsspannung im unterhalb von oder gleich 5,2 Volt liegt.

Stellen Sie daher zu jedem Zeitpunkt ebenfalls sicher, dass die Eingangsspannung ├╝ber VIN oder USB im Bereich kleiner als / gleich 5,2V liegt. Eine zu hohe Spannung zerst├Ârt Ihren Masterbrick!

Fragen

Was mache ich, wenn ich kein Netzteil mit 10 Watt zur Verf├╝gung habe?

Dann probieren Sie es aus. Es kann sein, dass es dennoch funktionieren wird. Wird die Verbindung zum Mobilfunk-Netzwerk ├╝ber UMTS hergestellt, so ben├Âtigt Ihr Masterbrick weniger Strom. Eine Alternative ist es, ein Lithium-Ionen Akku anzuschlie├čen. Kommt es dann zu Leistungsspitzen, dann werden diese ├╝ber das Akku abgefangen.

Kann ich ein handels├╝bliches USB-Netzteil verwenden?

Ja. Jedoch sollte es ausreichend Leistung liefern k├Ânnen. Ist dies nicht der Fall, nutzen Sie zus├Ątzlich ein Lithium Ionen Akku oder probieren Sie es aus.

Inbetriebnahme (Online)

Ist die Spannungsversorgung hergestellt und der Masterbrick erfolgreich mit Spannung versorgt, so startet dieser mit dem Boot-Up- und Verbindungs-Prozess. Dabei gibt die RGB-LED des Masterbrick Auskunft ├╝ber den aktuellen Status. Sie k├Ânnen diese Information nutzen, um zu sehen, was Ihr Masterbrick gerade macht - und wo in diesem Prozess er sich befindet.

Gr├╝nes Blinken

Wenn Ihr Masterbrick gr├╝nes Blinken signalisiert, dann versucht die Firmware eine Verbindung zum Mobilfunknetz aufzunehmen. Dieser Vorgang kann einige Minuten beanspruchen, gerade auch dann, wenn es zur Erstinbetriebnahme nach einem l├Ąngeren Zeitpunkt kommt, oder aber nur schlechter Empfang vorhanden ist.

Troubleshooting

Sollte Ihr Masterbrick keine Verbindung mit dem Mobilfunknetzwerk aufnehmen k├Ânnen, so bricht die Firmware nach einem sehr langen Timeout den Verbindungsprozess ab. Dieser Zustand wir dann durch ein dunkelblaues Atmen signalisiert.

Hellblaues (Cyan) Blinken

Der Verbindungsaufbau mit der Datacake Plattform wird ├╝ber ein hellblaues (Cyan) Blinken signalisiert. Je nach Signalst├Ąrke und Zeit zwischen der letzten Anmeldung kann dieser Prozess einige Minuten in Anspruch nehmen.

Troubleshooting

Kann keine Verbindung zur Datacake Plattform hergestellt werden, dann wird dies durch eine sich abwechselnd ver├Ąndernde Blink-Geschwindigkeit signalisiert.

Dies ist meist ein Zeichen daf├╝r, dass die Schl├╝ssel f├╝r die Anmeldung nicht mehr g├╝ltig sind, oder aber, dass die Cloud nicht erreichbar ist. Versuchen Sie es ein paar Mal erneut. Sollte der Fehler bestehen bleiben, so kontaktieren Sie unseren Support.

Hellblaues (Cyan) Atmen

Die Verbindung zur Datacake Plattform (Cloud) wurde erfolgreich hergestellt.

Bricklet Status

Unmittelbar nachdem die Verbindung zur Datacake Plattform erfolgreich hergestellt wurde, schaltet die Firmware des Masterbrick die Spannungsversorgung f├╝r die angeschlossenen Bricklets frei. Sie sollten dies sp├Ątestens nach dem ersten hellblauen "Atemzug" an dem Aufleuchten der Bricklets erkennen.

Troubleshooting

Es dauert sehr lang, bis sich mein Masterbrick mit der Plattform verbindet.

Dies ist ein Zeichen f├╝r schlechten Empfang. Stellen Sie sicher, dass Ihr Masterbrick ausreichend Empfang hat. Bewegen Sie ihn an eine andere Position und beobachten Sie die Auswirkung.

Meine Bricklets leuchten nicht auf, obwohl mein Masterbrick erfolgreich verbunden ist.

Tauschen Sie die verwendeten Ports aus und versuchen Sie es bitte noch einmal. Trennen Sie vorher die gesamte Spannungsversorgung (auch Batterie). Sollte das Problem bestehen bleiben, dann k├Ânnten die verwendeten Bricklets defekt sein, oder das Verbindungskabel. Tauschen Sie beides aus und versuchen Sie es dann erneut. Bleibt das Problem bestehen, dann kontaktieren Sie unseren Support.

Bricklets konfigurieren

Nach erfolgreicher Herstellung der Verbindung zur Datacake Plattform ist es nun an der Zeit, dass Sie die angeschlossenen Bricklets f├╝r die erste Inbetriebnahme konfigurieren. Die Masterbrick Firmware hat dazu der Plattform bereits mitgeteilt, welche Bricklets angeschlossen sind.

Sie m├╝ssen nun die jeweilige Konfiguration im Web-Interface durchf├╝hren. F├╝r die weiteren Schritte sind keine Programmierkenntnisse erforderlich.

Konfiguration ├Âffnen

Dashboard gestalten

Regel anlegen

Daten auswerten

Personen einladen

N├Ąchste Schritte

  • Inspirieren lassen -> Guides