Sensoren anschließen

Achtung! Wenn Sie die Verkabelung der D Zero durchführen, sollten Sie grundsätzlich die Stromversorgung trennen. Lassen Sie die D Zero also weiterhin ausgeschaltet!

Ihre D Zero ist jetzt im Portal registriert und dieses wartet nun auf die erstmalige Verbindung. Bevor dies nun geschieht, ist es sinnvoll, dass Sie Sensoren oder andere Signale bereits vorab an Ihre D Zero anschließen.

Die folgenden Abschnitte geben Hilfestellungen zum Anschluss an die jeweiligen Anschlüsse der D Zero bzw. für die verschiedenen Typen der Sensoren.

Analoge Sensoren

Die Datacake D Zero bietet Anschluss für insgesamt sechs 4-20mA Transmitter als zwei-leiter Sensor, nach IEC 60381-1 Typ 2.

Nutzen Sie für den Anschluss der Sensoren folgende Klemmleisten: A01 bis A12

Direkte Stromversorung analoger Sensoren

Sofern der Sensor als zweileiter Ausgeführt worden ist, sprich zum Anschluss nur +24V DC sowie GND bzw. die Messleitung bietet, kann der Sensor ohne weitere Bausteine direkt an die D Zero angeschlossen werden. Die notwendige Versorgungsspannung liefert die D Zero direkt über die Klemmleisten. Dies reduziert in vielen Fällen den Verdrahtungsaufwand.

Anschlussdiagramm für Typ 2 - zweileiter Transmitter

Wie bereits erwähnt, können Transmitter des Typ 2 direkt an die Datacake D Zero angeschlossen werden. Das folgende Schaltbild dient der schematischen Darstellung:

ACHTUNG! Achten Sie bitte unbedingt auf die korrekte Verkabelung. Sollten Sie sich nicht sicher sein, fragen Sie einen Elektriker oder anderes, geschultes Personal. Längere Kurzschlüsse oder falsche Polung zerstören die Datacake D Zero!

Anschlussdiagramm für Typ 3 - mehrleiter Transmitter

Die Datacake D Zero unterstützt selbstverständlich auch den Anschluss von Transmitter des Typ 3, sprich eines Transmitter mit mehr als zwei Leitern. Hier ist in der Regel die Stromversorgung von der Signalleitung getrennt.

Für dessen Anschluss brauchen Sie in der Regel in Ihrer Installation eine Klemmleiste für die Masse. Je nach Typ und Installation kann das aber auch anders ausfallen. Das folgende Schema dient der Darstellung:

ACHTUNG! Achten Sie bitte unbedingt auf die korrekte Verkabelung. Sollten Sie sich nicht sicher sein, fragen Sie einen Elektriker oder anderes, geschultes Personal. Längere Kurzschlüsse oder falsche Polung zerstören die Datacake D Zero!

Digitale Sensoren

Insgesamt acht digitale Eingänge stehen für die Erfassung von Schaltsignalen oder das Zählen von Impulsen zur verfügung. Nutzen Sie hierfür folgende Klemmleisten:

  • D01, D03, D04, D06

  • D07, D09, D10, D12

Bereitstellung der Versorgungsspannung

Um den Verkabelungsaufwand zu verringern, führt die Datacake D Zero die Spannungsversorgung über die Klemmleisten der digitalen Eingänge nach Außen. Hier stehen pro Klemmleisten-Block jeweils +24V und GND für den Anschluss von Verbrauchern o. Schaltern zur Verfügung.

Wenn Sie die Klemmleisten für den Abgriff der Versorgungsspannung nutzen wollen, achten Sie bitte darauf, dass die maximale Stromentnahme nicht einen bestimmten Wert überschreitet. Lesen Sie dazu weiter unten bitte folgenden Abschnitt: Nutzung der Klemmleisten für Versorgung von externen Sensoren

Eigenschaften

Eigenschaft

Min.

Typ.

Max.

Eingangsspannung

+7V DC

+24V DC

+27V DC

Zählfrequenz

-

-

4 kHz

Schaltlogik

PNP

Anschlussbild

Ein typisches Anschlussbild zeigt eine beispielhafte Verwendung der digitalen Eingänge. Hier wird ein einfacher Kontaktschalter mit der Datacake D Zero verbunden. Hierzu können sie z.B. die Klemmleisten für den Abgriff der Spannung nutzen und einen einfache, geschaltete Verbindung zwischen +24V und einem digitalen Eingang herzustellen.

PT100 Sensoren

Für den Anschluss von PT100 Temperatursensoren bietet die Datacake D Zero drei Eingänge. Diese lauten: T01 bis T06. Unterstüzt werden folgende Typen des PT100-Sensor:

  • PT100 (kein PT1000 oder PT500)

  • Zwei-Leiter (kein Drei, oder Vier-Leiter)

Weitere Eigenschaften

  • Misst Temperaturen mit 0,5% Genauigkeit auf der vollen Skala von -246 bis 849°C

  • Auflösung von 0,03125°C (15Bit)

  • Genauigkeit: Mindestens 0,5% auf voller Skala

Anschluss

Bei einem Zwei-Leiter PT100 Sensor müssen sie lediglich auf die korrekte Polung achten. Diese ist in der Regel auf dem Gehäuse oder über farblich unterschiedliche Adern angegeben. Folgendes Diagramm zeigt einen typischen Aufbau:

Eine falsche Polung ist in der Regel unproblematisch. Sie erkennen diese im Dashboard an einer invertierten Ausgabe der gemessenen Temperatur.

Empfohlene Sensoren

Unter folgende Link bekommen Sie eine ganze Palette an PT100-Sensoren, je nach Einsatz mit unterschiedlichen Möglichkeiten der Befestigung sowie je nach Anspruch mit höherer Präzision:

https://www.sensorshop24.de/temperaturfuehler/

Unter den PT100 Sensoren gibt es was die Qualität anbelangt deutliche Unterschiede. So können Sensoren mit geringem Preis deutlich schlechtere Messergebnisse liefern. Unsere Datacake Plattform bietet die Option einer linearen Drift-Kompensation. Ist jedoch hohe Präzision gewünscht, sollten Sie nicht am falschen Ende sparen.

Nutzung der Klemmleisten für Versorgung von externen Sensoren

Die Datacake D Zero führt auf einigen Klemmleisten die Versorgungsspannung wieder nach Außen. Diese Klemmen werden als +24V DC bezeichnet und können wie folgt genutzt werden:

  • Spannungsversorgung von angeschlossenen Sensoren

  • Signalquelle für Schaltkontakt der digitalen Eingänge

Hintergrund ist, dass dies den Verkablungsaufwand einsparen kann. Jedoch sollten Sie dabei bedenken, dass die D Zero mit einer Stromdrossel ausgestattet ist, die verhindert, dass die Gesamtstromstärke die Leiterbahnen auf der Platine nicht beschädigt.

ACHTUNG! Maximale Stromabgabe der Versorgungsklemmen bei 24V DC beträgt: 450mA oder 10,8 Watt. Höhere Werte zerstören die Drossel!

Diese Versorgungsklemmen sind: D02, D08 (gekennzeichnet durch Titel: +24V DC)

Auswahl der Spannungsversorgung

Im nächsten Schritt wird das Thema Spannungsversorgung behandelt. Hier geben wir Tipps für die Auswahl eines geeigneten Netzteils sowie weitere Details zum Thema Spannungsversorgung!

Nächste Schritte

Sind die gewünschten Sensoren angeschlossen, so kann mit dem nächsten Schritt fortgefahren werden. Hier lernen Sie, wie Sie die D Zero in Betrieb nehmen, sie mit der Cloud verbinden und worauf Sie bei der Inbetriebnahme zu achten haben.